BUCHVORSTELLUNG: „Anschlagen und Abketten. 54 Schritt-für-Schritt-Methoden“

Anschlagen Abkette Methoden

So, Freunde, jetzt ist SCHLUSS mit dem selbstgefälligen Zurücklehnen! So von wegen: „Maschen anschlagen? Pffff…. Kann ich doch läääängst!“

Ja, ok, könnt ihr bestimmt, aber ich WETTE, dieses Buch kann euch zu dem Thema noch diverses Neues beibringen! 😉 Denn es enthält UNFASSBARE 33 Methoden, wie man einen Maschenanschlag stricken kann, und immerhin 21 für das Abketten!

Es geht um: Anschlagen und Abketten – Der perfekte Start und Abschluss für jedes Strick-Projektvon Leslie Ann Bestor, erschienen im Stiebner-Verlag für 16,90 Euro.

Aber mal von vorne. Und das meine ich wortwörtlich:

Maschenanschlagen Anleitung

Auf der vorderen Umschlagseite sind schön säuberlich die Namen der verschiedenen Methoden samt Seitenzahlen aufgeführt. Und zwar, und das finde ich RICHTIG praktisch: Sortiert nach Kategorien: Zum Beispiel „Rippenmuster (mäßig dehnbar)“, „Besonders dehnbar“, „Dekorativ“ oder „Für Socken“.

So wird man von der Informationsflut nicht gleich erschlagen, sondern kann sich erstmal nur mit den ca. 10 Methoden beschäftigen, die für das anstehende Projekt in Frage kommen. (Die haben übrigens zum Teil wirklich lustige Namen: „Kanalinsel-Anschlag“, „Tillybuddys sehr dehnbahrer Anschlag“, oder „Judys Magischer Anschlag“)

Auf der hinteren Umschlagseite das gleiche Spielchen für die Abkettmethoden. Total logisch, oder?

Verdrehter Maschenanschlag Anleitung

Alles dazwischen (die eigentlichen Buchseiten) ist mit einer Spiralbindung gebunden. Man kann sich die Methode der Wahl also aufgeschlagen hinlegen, ohne dass das Buch sich sofort wieder zuklappt. Da hat jemand echt mitgedacht! (War bestimmt eine Frau ;-P )

Picot-Maschenanschlag Erklärung

Ihr seht: Ich habe gar nix zu meckern an dem Buch, und das geht tatsächlich so weiter! Die Anleitungen sind gut erklärt und bebildert, so dass eigentlich keine Fragen offen bleiben sollten.

Für journalistische Ausgewogenheit müsste ich jetzt eigentlich noch etwas Negatives finden, um den Eindruck von Werblichkeit zu vermeiden..

Hmmm… Tjaaa…… Also… Puhhh…. Warte, gleich – – – ……Nee, doch nicht.

Liefere ich nach, sobald mir was eingefallen ist, ok?

FAZIT: Optisch und inhaltlich prima gemacht, Preis ok, und sicher eine nützliche Anschaffung auch für fortgeschrittene Stricker.

–> Ihr sucht eher ein Buch mit Strickideen? Dann schaut doch mal HIER

BUCHVORSTELLUNG: „Das geniale Schnellstricker-Buch“

Strickbuch Rezension

Ein bisschen aufgeregt bin ich ja schon: Meine erste Buchrezension!
Und zwar von einer Neuerscheinung im blv-Verlag:

Das geniale Schnellstricker-Buch: 40 schöne Ideen für Dich und Dein Zuhause
(16,99€)

„Genial“ und „Schnellstricker“ klingt ja beides schon mal vielversprechend. Ich öffne also voller Erwartung das Harcover-Buch….

….und es beginnt mit einer Überraschung: Statt direkt auf die ersten Strickideen zu stoßen, sehe ich ein langes Kapitel über Grundlagen! 28 Seiten, um genau zu sein.
Manches davon bräuchte muss ich nicht so zwingend als Anleitung (rechte Maschen), anderes kann ja nie schaden zum Nachschlagen (verkürzte Reihen, verschieden Arten von Randmaschen). Aber auf jeden Fall alles Schritt für Schritt fotografiert. Sehr löblich!

Stricken Grundlagen Nähte schließen

(Bildnachweis für alle Fotos im Buch: Birgit Kaulfuß)

Die leicht verständlichen Erklärungen ziehen sich dann auch durch den Rest des Buches: Hier gibt es erst ein paar Strickprojekte zum Anziehen (Shrug, Mützen, Pulswärmer, Hausschuhe etc.), danach noch Ideen für Wohnaccessoires (u.a. Hängebeutel, Tassenwärmer, Lampenschirm).

Bei den Style-Ideen gefällt mir ein Schal-Tuch-Dings besonders gut, dass ich so noch nie gesehen habe:

Schulterwärmer stricken

Bei den Wohnaccessoires lacht mich der große Sitzpouf an, der sehr hübsch aussieht (wenn ich doch nur eine größere Wohnung hätte… )

Sitzkissen stricken

FAZIT:
Einige der Strickideen sind SEHR basic und tendenziell für Leute geeignet, die gerade erst anfangen und sich von gestrickten Rechtecken weiterentwickeln wollen zu etwas sinnvolleren Dingen.
Anderes dagegen (ein leichter Shrug z.B. oder besagtes Schal-Tuch-Dings) ist zwar einfach von der Konstruktion (was ja nichts Schlechtes ist), aber macht auch fortgeschritteneren Strickern Lust aufs Ausprobieren!

Vorbildlich finde ich die leicht verständlichen Anleitungen, und das kleine lustige Stoppuhrsymbol, das anzeigt, dass ein Projekt besonders SCHNELL zu stricken ist. (Trifft trotz des Buchtitels nämlich leider nicht auf alles zu.)

Also: Durchaus ein lohnender Weihnachtswunsch für fortgeschrittene Anfänger und anfangende Fortgeschrittene! Wer auf der Suche nach Strickideen ist, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat, sollte dagegen vielleicht weitersuchen.

Fragen, Wünsche, Anregungen zu dieser meiner ersten Rezension? Immer her damit!

Es grüßt (und strickt)
das Bastelschaf

Neues vom Bastelschaf Logo