Pulli mal anders: Der Paris-Sweater

Paris Sweater

Juhuu, nach langer Zeit mal wieder was für mich selber fertig bekommen – den Weihnachtsfeiertagen sei Dank!!! Es ist, also, äh, wie soll ich es beschreiben… ein…hm… Pulli-Poncho-Rechteck-Ding?

Der Paris-Sweater

Das Ganze nennt sich Paris-Sweater, und die (kostenlose) Anleitung gibts auf Ravelry. Genaugenommen ist es ein großes, glatt rechts gestricktes Rechteck, das am Ende halb gefaltet und an etwas überraschenden Stellen zusammengenäht wird. Dann muss man nur noch herausfinden, durch welches Loch der Kopf gehört und durch welche die Arme. Gar nicht so einfach:

bastelschaf paris-sweater

Aber wenn’s gut läuft, hängt das Werk am Ende stilvoll-schräg und elegant-faltenwerfend am Mann. Der Frau. Ihr wisst schon. Ich demonstriere mal kurz das ursprüngliche Rechteck:

bastelschaf sweater

Und hier das stilvolle Hängen. Man kann dann noch entscheiden, ob die Halsöffnung elegant nach rechts oder links verschoben wird…

bastelschaf anleitung pulli strickenParis Sweater hinten Bastelschaf

Material

Als Garn kann man eigentlich wählen, was man will, aber für einen schönen Fall würde ich ein dünnes empfehlen. Ich habe in der Hamburger Wollfabrik ein traumhaftes Gemisch aus Merino und Angora, Nadelstärke 3,5, erstanden.

TIPP (hat mir die Verkäuferin gegeben): Das Endprodukt in der Maschine waschen und (WICHTIG) in den Trockner tun, dann Zitat:“Bricht die Angora-Faser auf.“ Hat super funktioniert – nach dem Waschen sah das Maschenbild schon schön gleichmäßig aus, und nach dem Trocknen war das Strickstück erst richtig flauschig.

FAZIT:

Dauert wegen des dünnen Garns recht lange, ist aber super simpel: Immer abwechselnd eine Reihe rechte und eine Reihe linke Maschen! Also: Go for it! 🙂

Bastelschaf Pullover vorne

DIESER POST IST ÜBRIGENS EINE PREMIERE: MEIN ERSTER BEITRAG ZUM ME MADE MITTWOCH!

Wer das nicht kennt: Dort kann jeder, der mag, Mittwochs seine fertiggestellten Klamotten vorstellen und zum eigenen Blog verlinken. Ich bin übrigens gaaaanz weit unten auf der heutigen Seite (Nummer 102), aber trotzdem stolz, dass ich es mal geschafft habe 🙂 Hier gehts dorthin (oder zurück).

===================

After quite some time I finally finished something for myself again: This interesting, er, sweater/poncho/rectangle-thingie! The pattern is (good news no.1) FREE, you can find it HERE on ravelry. The instructions are really, really easy to follow (good news no.2): It’s just a large rectangle knit in stocking stitch!

So all you need is very basic knitting knowledge and a lot of patience, since the sweater looks best in rather lightweight yarn and thus takes some time to finish.

At the end you just sew parts of the seams together, and the way HOW you do that creates that wonderful draping effect you see on the pictures. The real challenge then is to find out which opening is for your head, arms, and waist respectively (hence today’s post’s title 😉 )

So, go for it and receive loads of admiring comments! 🙂