PinFaceGram+ – kann das was?

logotwlogofbisntagrampintetumblr

Geht euch das eigentlich auch so?

Um euch herum benutzen alle Menschen so fortschrittliche Sachen wie Instagram, Pinterest, Twitter, Tumblr und was weiß ich — und ihr, als engagierte Blogger auf der Suche nach neuen Leserkreisen, fragt euch:

„Muss ich das auch? Will ich das? Ist das toll oder nur nervig?“

schaffrage

Also, Bastelschaf hat für sich beschlossen, ein BISSCHEN was auszuprobieren, aber nicht ALLES mitzumachen – dafür fehlt ihm sowieso die Zeit (fürchterlich busy, so ein Schafsleben).

Auf Facebook ist das Schäfchen ja schon länger:

Facebook

Das Google+-Profil wird zugegebenermaßen sehr stiefmütterlich behandelt (will heißen: es ist mit automatischer Artikelveröffentlichung eingerichtet, aber das wars auch schon):

googleplus

Aber eins wollte Bastelschaf nun doch noch ausprobieren: PINTEREST:

pinterestseite

Seit vorgestern ist Neues vom Bastelschaf aka HatCat also dort mit vier Pinnwänden vertreten, seitdem versucht das Schäfchen zu ergründen, wie das alles so funktioniert.

pinterestpinnw

Zum Beispiel hat es jetzt zum ersten Mal selbst den Pinterest-Button genutzt, der unter allen seinen Artikeln steht. 🙂

pinterestbutton

Und in der rechten Seitenleiste ist nach einigem Gefrickel dank tatkräftiger Unterstützung eines Fachmanns jetzt auch ein „Follow me on Pinterest“-Button integriert! *stolz*

pinterest

 Schaut doch gerne mal auf Pinterest vorbei! HIER

Was mich aber vor allem interessiert:

Auf welchen Netzwerken seid ihr denn so aktiv? Sei es mit einem Blogprofil oder als normaler Nutzer? Habt ihr mit einem von ihnen besonders gute oder schlechte Erfahrungen gesammelt?

Es freut sich über Berichte

Das Bastelschaf

Bastelschaf