Moosgraffiti selber machen – Ein Experiment

Moosgraffiti Zutaten Milch und Bier

Auf diese spannende Technik bin ich durch Zufall im Internet gestoßen und musste sie unbedingt ausprobieren: Moos-Graffiti!

Was das ist? Also im Wesentlichen streicht man Moos-Pampe auf eine Wand – in Form eines Bildes oder Schriftzugs – und da wächst dann mit Glück Moos in genau dieser Form.

Das kann dann zum Beispiel so cool aussehen wie hier:

Moos Bild Graffiti selber machen Anleitung kostenlos

FLÄCHE

Eine Freundin von mir war zum Glück willens, die Seitenwand ihrer Terrasse als Experimentierfläche zur Verfügung zu stellen. Da die im Schatten liegt, kann a) dort eh nichts Blühendes gedeihen und b) das Moos optimal vor sich hin wachsen.

Flächen in der prallen Sonne eignen sich wohl nicht für so ein Moosbild, da dort sofort alles austrocknet. Moos mag’s nun mal schattig und feucht. Wer sich nicht traut, seine Wand direkt anzupinseln, kann ansonsten auch ein großes Holzbrett als Leinwand benutzen und das dann aufhängen.

ZUTATEN

Es gibt im Netz verschiedene Rezepte. Wir haben Folgendes benutzt:

3 Tassen frisches Moos

2 Tassen Milch

2 Tassen Bier (geht wohl auch mit Wasser, aber Bier klang nahrhafter)

1/2 TL Zucker

ANLEITUNG

Das Moos vorsichtig abwaschen und möglichst komplett von Erde befreien. Dann alles in einen Mixer geben. (Hierfür hat meine Freundin selbstlos ihren nagelneuen Smoothiemixer rausgerückt – das nenn ich Opfer bringen für die Sache!)

Bei uns sah die fertig gemixte Pampe dann so aus:

Moos Bild Graffiti Anleitung kostenlos

Moos Bild Graffiti Anleitung kostenlos

Ich glaube allerdings, wir hätten die Matsche länger durchmixen müssen, so dass sie sämiger wird. Es waren nämlich noch Moosbröckchen übrig, was beim Auftragen mittels Lackierpinsel etwas stört:

Moos Bild Graffiti Anleitung kostenlos

Hier das grüne Grauen von Nahem:

Moos Bild Graffiti Anleitung kostenlos

Stank übrigens echt fies nach Bier, der Plodder. Nun gut, das verfliegt ja zum Glück schnell 😉

Ach ja, wir haben den Schriftzug übrigens mit Bleistift grob vorgemalt, das kann ich nur empfehlen. Auch eine gute Idee: Zeitung unterlegen, die Malerei tropft nämlich ziemlich!

Am Ende (nachdem wir auch die herablaufenden Tropfspuren weggewischt hatten) sah unser Werk dann so aus:

Moos Bild Graffiti Anleitung kostenlos

WACHSTUMSDAUER

Angeblich sollen Erfolge nach wenigen Wochen sichtbar sein. Wir sind gespannt. Allerdings ist es dafür wichtig, das Moos feucht zu halten, es also öfter mal einzusprühen.

„Öfter mal“ bedeutete an Tag 2 leider glich FÜNF Mal, berichtete meine Freundin am nächsten Abend – anscheinend trocknet das Zeug schnell aus! Und wir wollen ja nicht, dass die liebevoll aufgepinselten Bröckchen runterplumpsen…

In einer anderen Anleitung im Internet habe ich (leider erst hinterher) den Tipp gelesen, dass man auch etwas klebrigen Sirup mit ins Gemisch geben kann, dann wird der Spaß dickflüssiger (und hält vermutlich auch besser an der Wand).

FAZIT

Die Idee finde ich nach wie vor super. Die Ausführung könnte in unserem Fall noch optimiert werden – zumindest was die Konsistenz des Breis angeht. Entweder länger mixen oder die Variante mit Sirup ausprobieren.

Ob das Moos nun sprießt und ein wunderschönes Bild ergibt, sehen wir dann – ich werde berichten!

Grüne Grüße

Bastelschaf

 

 

 

 

 

Advertisements

Häkelanleitungen für Ostern – mit ganz vielen Hasen

Diese zauberhaften DIYs von Jasmin von „Mein gehäkeltes Herz“ wollte ich euch nicht vorenthalten. Mein Liebling ist der Hasen-Peelingschwamm! Aus Schwammwolle — was es nicht alles gibt…

Also, enjoy:

„In knapp einer Woche ist Ostern. Habt ihr schon alles beisammen, was ihr euren Lieben schenken könnt? Falls ihr noch auf der Suche nach einem schicken Oster-DIY seid, dann solltet ihr jetzt unbedingt weiterlesen.“ 282 weitere Wörter

über 10 coole Häkelanleitungen für Ostern — Mein gehäkeltes Herz

Praktisches Zubehör: Aufbewahrungstasche für Stricksachen

Geschenkidee Stricken Zubehör

Auf diese tolle Stricktasche meiner Freundin bin ich total neidisch! Sie hatte sie kürzlich in unserem Strickurlaub in Dänemark mit und wir anderen Mädels wollten alle sofort auch eine haben! 😉 Da euch das bestimmt genauso geht, stelle ich sie euch kurz vor (die Tasche, nicht die Mädels):

Wofür man sie braucht

Kurz gesagt: Zur Aufbewahrung eures Strickprojekts und allen Zubehörs, das ihr dafür braucht. Und tendenziell auch allen Zubehörs, das ihr besitzt – denn die Tasche (zumindest die große Version, Erklärung weiter unten,) bietet echt viel Stauraum! Praktisch entweder für zu Hause, um Ordnung zu haben, oder (dafür ist eher die kleinere Version) zum Mitnehmen und unterwegs stricken.

Aufteilung

Die Tasche hat ein großes Hauptfach, in dem ihr euer aktuelles Strickprojekt verstauen könnt:

Projekttasche Stricken Zubehör Aufbewahrung

Daneben befinden sich sechs kleine Fächer, für verschiedene Wollfarben. Jetzt der Clou: In der durchsichtigen Abdeckung ist pro Fach ein Loch, durch das ihr das Fadenende nach oben fädeln könnt. Ihr könnt also direkt aus der Tasche heraus stricken, ohne dass die Knäule durch die Gegend kullern! Mega, oder? (Ich erinnere mich da schaudernd an diverse, strickend überbrückte Zugfahrten, bei denen ich mein Wollknäuel wahlweise aus der Ritze zwischen Sitz und Fenster oder unter dem Sitz hervorpulen musste, nicht sicher, mit welchen Mitbewohnern es jetzt behaftet war 😦 )

An der Vorderseite der Tasche ist ein Reißverschlussfach mit kleinen Steckfächern für Häkelnadeln, einem Steckfach für Stricknadeln und Seile z.B. und einem kleinen Reißverschlussfach für den ganzen Kleinkram. Alles aus Netzstoff, damit man auch sehen kann, was drin ist:

Häkelnadeln Stricksachen Tasche

Außen ist dann noch ein Fach für was auch immer.

Strickzubehör Stricken Tasche Geschenk

Die kleine Box, die ihr auf dem Foto seht, ist übrigens auch ganz toll (hatte kurz überlegt, ob es auffällt, wenn ich sie mir unter den Nagel reiße). Da habt ihr so ziemlich alles an Strickzubehör drin, was man braucht:

Zopfnadeln, Maschenmarkierer, Maschenraffer, Maßband, Schere, Wollnadeln, Nadelstopper und drei Häkelnadeln.

Insofern wäre dieses Set auch sicher ein prima Geschenk für Menschen, die kürzlich mit dem Stricken angefangen haben. Es kostet nur 9,99€, ist aber, wie meine Freundin sagt, von der Qualität her gut!

Ich hab die Box leider vor Ort nicht fotografiert, deshalb klaue ich ausnahmsweise das Foto von Amazon:

Geschenk Stricker Box Zubehör

Aber zurück zur Tasche:

Größen und Farben

Es gibt sie in zwei Größen. Die hier fotografierte ist die größere Version, in den Maßen 39x27x29cm. Kostet in dieser Größe bei Amazon 36€, was ich echt verträglich finde.

Die kleinere hat die Maße 31x21x21cm. Kostet in der kleinen Größe 34,99€, also nur unwesentlich weniger. Insofern kann man guten Gewissens danach entscheiden, wofür man die Tasche eher braucht: Zur Aufbewahrung aller Sachen zu Hause, oder in etwas handlicher für unterwegs in Zug, Auto oder Flugzeug.

Und dann gibt es noch vier Farben zur Auswahl: blau (wie auf den Fotos), außerdem schwarz, lila, und grau mit Punkten.

Aufbewahrung Stricksachen Geschenkidee Stricken

Ihr merkt schon, ich bin völlig geflasht von dieser Tasche 😀 Leider war mein Geburtstag schon, aber wenn das hier jemand liest, der mir dringend was schenken möchte: Ich hätte gerne die kleinere Version in blau! 😉

So, das war’s mit den Produktvorstellungen. Wenn ihr diese Tasche oder vielleicht eine andere Stricktasche besitzt, berichtet doch mal gerne von euren Erfahrungen!

Liebe Grüße

Bastelschaf