Anleitung für eine Nesteldecke / Fühldecke

Anleitung Fühldecke für Demenzkranke nähen

Ok, sie sieht ein bisschen aus wie eine Krabbeldecke, aber was ihr hier seht, ist in Wirklichkeit eine sogenannte Fühl- oder auch Nesteldecke! Kennt ihr nicht? Ging mir genauso, bis ich neulich den Auftrag bekam, eine zu nähen… 😉

Wofür man eine Nesteldecke braucht

Was die kann? Sie ist als Kniedecke für Menschen gedacht, die an Demenz erkrankt sind. Denn diese Patienten sind oft sehr unruhig, und solch eine Decke gibt ihren Händen etwas zu tun und regt außerdem die Sinneswahrnehmung an. Eine gute Sache also! Eine Freundin bat mich, so etwas für ihre Oma zu nähen, nachdem die Pfleger im Heim das empfohlen hatten. Eine Anleitung haben sie ihr auch gleich mitgegeben. Praktisch.

Schwierigkeit: für Anfänger geeignet

Zeitaufwand: 3-4 Stunden (mit quadratischen Stoffstücken geht es sicher schneller – siehe Hinweis weiter unten..)

Material:

Die Decke soll aus möglichst vielen verschiedenen Stoffen bestehen. Zum einen, weil  unterschiedliche Farben und Muster anregend wirken, aber auch wegen der unterschiedlichen Texturen beim Drüberfühlen! Es eignen sich also z.B. Jersey, Baumwolle, Futterstoff, Nicki, Kord, Frottee, Möbelstoff etc..

Anleitung Stoffe für Nesteldecke

Die Stoffe werden dann durch möglichst interessant anzufassende Accessoires ergänzt. Ich habe zwei Knöpfe aufgenäht, Schleifen aus Kordel, ein Stück Klettband (nur die flauschige Seite) und ein paar Stücke Spitzenborte. Und zu guter Letzt noch drei Druckknöpfe angebracht (nur die unteren Hälften, die sind wegen der Nupsis spannender).

Anleitung Nesteldecke nähen Knöpfe

Wichtige Hinweise:

Alles Verwendete muss WASCHBAR sein!

Und – so stand es in der Anleitung zu lesen – NICHT mit Vlies füttern! Leider erklärte der Autor nicht, was daran problematisch ist, aber wer wäre ich, an der Pflegeheim-geprüften Anleitung zu zweifeln. o_O

Als Größenorientierung gab die Anleitung 60x80cm vor, aber die Decke kann gerne auch etwas kleiner oder größer sein.

Anleitung:

Sucht euch ausreichend Stoffstücke zusammen, um auf die gewünschte Größe zu kommen. Sie können – so wie bei meiner Decke – unterschiedlich groß sein, das macht die Sache aber deutlich aufwendiger zu nähen! Sollte ich nochmal so eine Decke anfertigen, dann definitiv aus gleich großen Quadraten..

Für die Rückseite könnt ihr dann ein durchgehendes Stück Stoff nehmen, die muss ja nicht interessant sein.Anleitung Nesteldecke nähen für Demenzkranke

Legt euch die Stücke vorher einmal komplett aneinander, um sicherzugehen, dass die Anordnung gut aussieht.

Näht die Stoffstücke am besten reihenweise aneinander, mit 0,7 bis 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugaben auf der Rückseite auseinanderbügeln, damit sich auf der Vorderseite keine Wülste durchdrücken. Die Reihen dann am Stück aneinandernähen.

Wenn ihr unterschiedlich große Stoffstücke wählt, funktioniert das mit den Reihen nicht so gut. Deshalb – erwähnte ich es? – besser Quadrate nehmen… 😛

Solltet ihr doch, wie ich in meinem jugendlichen Leichtsinn, die asymmetrische Variante nähen, dann versucht, die Stücke zu größeren Blöcken zu gruppieren, die eine gemeinsame Kante haben. Beispiel bei meiner Decke: die beiden blauen Stücke in der obersten Reihe plus der Streifen Spitze darunter.

Wenn eure Vorderseite komplett zusammengenäht ist, die Knöpfe, Schleifen und sonstigen Extras anbringen. EXTRA GUT FESTNÄHEN, damit die Patienten nichts abrupfen und verschlucken können.

Nesteldecke für demente Patienten nähen Anleitung kostenlos

Die Rückseite in der gleichen Größe wie die Vorderseite zuschneiden.

Beide Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen, mit 0,7 bis 1 cm Nahtzugabe rundherum zusammennähen, dabei aber eine Wendeöffnung lassen.

Nahtzugabe zurückschneiden.

Wenden und mit einem spitzen Gegenstand die Ecken ausstülpen.

Rundherum möglichst dicht am Rand eine Naht nühen, dabei schließt ihr automatisch die Wendeöffnung mit.

FERTIG!

Hat jemand von euch schon mal so eine Decke genäht oder in Gebrauch gesehen? Habt ihr noch weitere Anmerkungen dazu? Falls ja, schreibt sie mir gerne!

Es grüßt

Das Bastelschaf

Advertisements

Was meinst denn DU dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.