Wolkenpulli Knit-Along, Teil 3

Cloudlogo

Willkommen, meine Lieben, zum BERGFEST unseres Knitalongs!

Welcome, dear participants, to the second round of in-between-reports! (ENGLISH TEXT CONTINUES AT THE BOTTOM)

cloud sweater bastelschaf

Vier Wochen sind seit dem Start vergangen. Und was habe ich seit dem letzten Bericht  gelernt?

1. Einen Pulli anprobieren, während die Rundstricknadel noch drin ist, funktioniert nicht.

2. Wenn ich ihn trotzdem anprobieren will (was sinnvoll ist), die eigentliche Rundstricknadel zur Hälfte rausziehen und im selben Arbeitsschritt eine zweite reinfädeln. (Danke an Zwitscherhexe für den Tipp!)

3. Wenn man eine fiese Riesenblase am Finger hat, weil man blöderweise ohne Handschuhe geritten ist, ist Stricken keine gute Idee! (Aua)

4. Ich bin offenbar trotz gegenteiligen Bemühungen zu blöd, immer die gleiche Fadenspannung hinzukriegen. Resultiert darin, dass das Gestrick nicht so irre gleichmäßig aussieht.

5. Aus 4. resultierende Frustgefühle müssen dringend überwunden werden, sonst kann man das Stricken auch gleich sein lassen!

6. Pulli stricken in der Runde finde ich prima, weil man so keine offenen Seitennähte hat, die man hinterher murkselig zusammennähen müsste.

Fortschritttechnisch bin ich inzwischen bis kurz unter die Taille gekommen. Das stimmt mich optimistisch, dass der Pulli innerhalb unserer 8-Wochen-Frist zu schaffen ist!

cloud1_medium2

Das Anprobieren (da war ich kurz vor Taille) hat mich auch recht froh gemacht, da soweit alles passte.

Und bei euch so?

Verlinkt eure Berichte wie immer über das Tool, und vergesst bitte nicht, von euren Posts auch hierhin zurückzuverlinken!

Ach ja, bevor ich’s vergesse: Fitzliesl läßt sich diese Woche entschuldigen, sie ist im Urlaub. Aber vorher hat sie mir noch das hier geschrieben:

„Ich werd nochmal fast bis zur Taille auftrennen, da mir der untere teil zu weit geraten ist. Das ähnelt mehr einem Sack als einem schönen Pulli, den ich gern anziehen würde.“

Es freut sich über eure Berichte

Bastelschaf

Bastelschaf

====================

Hier noch der Bericht von Teilnehmerin Sunmid:

Sunmid Teil 3 klein
Passt oder passt nicht?
In den letzten Wochen bin ich nicht so weit gekommen wie ich es mir gewünscht hätte. Eigenverschulden, ich war faul *haha*
Nachdem ich die Abnahmen gestrickt hatte, ging es zur ersten Anprobe. Ähm ja…passen tat es, aber ich fand es doch ein wenig zu sehr am Körper dran. ^^‘
Ergo, ich habe dafür mich entschieden zwei Abnahmen weniger zu machen und mehr Zunahmen. Zweite Anprobe, jetzt passt alles wunderbar und ich bin etwas über die Taille gekommen.
Liebe Grüße!
=====================
Und nachgereicht der Bericht von Mochi-san:
Wolkenpulli mochi

Alle guten Dinge sind drei!

Nach dem Alptraum der letzten Wochen, habe ich mich schweren Herzens entschlossen alles wieder aufzuriffeln…

Was lernt man aus den vorigen Fehlern?

1. versuchen möglichst gleich am Anfang gleichmäßig zu stricken – hatte ich bei meinem ersten Strickversuch nicht gemacht… sah auch dementsprechend aus 😦

2. vernünftige Maschenmarker besorgen, die nicht verrutschen

3. immer brav die Maschen zählen 😉

4. einen Sicherheitsfaden nach jedem Punkt einnähen, um nicht wieder alles aufriffeln zu müssen – wie praktikabel das ist, muss noch getestet werden

Nun bin ich fast wieder dort, wo ich aufgehört habe (bei Punkt 7). Es ist noch ein weiter Weg, aber ich bin guten Mutes, es vielleicht doch noch rechtzeitig zu schaffen.

Insgesamt musste ich den Pulli zweimal komplett aufriffeln. Aber wie sagt man so schön: „Alle guten Dinge sind drei“! 😀

=====================

So, let’s see – what have I learned since last time?

1. It won’t work to try your half-finished sweater on, while the circular needle is still holding the stitches.

2. To work around that problem, take the circular needle out of half of the stitches, while at the same time inserting a second one. Now you can try it on!

3. When you have a nasty blister on your finger, because you forgot to bring your gloves to horseriding: DON’T KNIT – IT HURTS!

4. I am obviously too stupid to have an even thread tension throughout the whole piece – resulting in a not very even knit.

5. Don’t fret too much about 4. – otherwise you can stop knitting immediately!

6. Knitting a sweater in the round is very handy, since you don’t have to close any side seams at the end.

So, see you all again in two weeks, for the next round of reports!

Advertisements

15 Gedanken zu „Wolkenpulli Knit-Along, Teil 3

  1. Hatte grad ne kurzfristige Panikattacke, da ich der Meinung war, wir sollten dieses Wochenende schon fertig sein… 😱😁
    Zum Glück ist dem nicht so. Bin die letzte Woche fast gar nicht weitergekommen, da ich zwischen Spital, daheim und Pflegeheim gependelt bin. Abends war ich dann nur mehr kaputt :-/
    Aber ich hoffean diesem langen Wochenende wieder bissl aufholen zu können 😉

    Gefällt mir

  2. Pingback: Wolkenpulli Knit-Along, Teil 3 | Craftingmom

Was meinst denn DU dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s