Mein Frühlingskleid vom Sew Along

bastelschaf kleid sixties

Der FINALTAG des Sew-Alongs ist da, und mein Kleid ist…. äh.. also… na, sagen wir: FAST fertig! 

It’s the finale of the spring dress-sew along, and my dress is more or less finished!.. (MORE ENGLISH TEXT AT THE BOTTOM)

Anders ausgedrückt: Es hat einen Grund, dass ihr nur Fotos von der Vorderseite seht 😉

 

peony colette dress

Also, das war so:

Nach meinem letzten Post lief es eigentlich gut: Ich hab die Kräusel an der Taille nochmal neu (einen Hauch gleichmäßiger) gekräuselt, hatte tatsächlich mal KEINE Probleme beim Einnähen des Belegs und hab noch fix Haken und Öse für den Verschluss am Hals besorgt.

Und dann.

Ja, DANN ging es ans Einnähen des NAHTVERDECKTEN REISSVERSCHLUSSES!

Ich schreibe ihn bewusst in Großbuchstaben, weil ich inzwischen glaube, dass er eine eigene, sinistre Intelligenz besitzt, deren alleiniges Ziel es ist, Leute in den Wahnsinn zu treiben!!! (Eine Anleitung gibts z.B. hier. Also nicht für den Wahnsinn – für den Reißverschluss…)

Dabei war ich anfangs guter Hoffnung, nachdem ich das YKK-Spezialfüsschen erfolgreich installiert hatte. Hat auch nur rund eine halbe Stunde gedauert, bis ich die Bilder der Gebrauchsanleitung (Schriftgröße: ca. 0,003) dechiffriert hatte…

nahtverdeckter reissverschluss

…und Herumprobieren mir schließlich zu der Erkenntnis verhalf, welcher Aufsatz für wie lange Schenkel (was für Schenkel?!) der richtige für meine Privileg-Maschine ist (Aufsatz A, falls es jemanden interessiert).

Spezialfuss ykk

Die obere Hälfte des Reißverschlusses sah auch nach dem Einnähen.. hm… okay aus. Aber UNTEN?! Also UNTEN (ihr bemerkt wieder die sinistren Großbuchstaben), entstand am Ende des Reißverschlusses eine höchst unschöne Stoffbeule, die auch nach zweimaligem Auftrennen und neu Einnähen nicht wegzukriegen war!

Foto 3

Großer FRUST! Und nach mehreren Stunden schließlich die Erkenntnis, dass ich mir zumindest für diesen Teil des Kleides nach Ostern fachkundige Hilfe suchen muss…. 😦

Nun ja, von vorne gefällt es mir aber sehr gut, und das habe ich ALLES ALLEIN gemacht! 🙂 🙂 🙂

xxx

So, da der Sew Along nun zu Ende ist, hier mein Fazit zum Kleid Peony von Colette:

WAS ICH GUT FINDE:

Der Schnitt an sich ist total hübsch! Elegant, ein bißchen Sixties-Flair, dabei aber bequem zu tragen!

Ich habe einiges gelernt – mehr dazu in diesem Bericht.

Grundsätzlich ist das Kleid auch nicht schwierig zu nähen, wenn denn das Schnittmuster stimmen würde…

WAS ICH NICHT GUT FINDE:

Ich weiß nicht, was da mit den Designerinnen von Colette los ist – haben die alle ein Ringerkreuz und einen verrutschten Busen??

Ich habe nach den ersten verlustreichen Schlachten mit dem Probekleid alles noch mal eine Größe kleiner (6) zugeschnitten, obwohl mir das laut der Größentabelle von Colette nie, NIE hätte passen dürfen!

Trotzdem musste ich bei den Rückenteilen und am Rock auf beiden Seiten noch 2-3 Zentimeter wegnehmen.

Die Taillenabnäher vorne liefen auch irgendwo ins Nirvana, erst ein Verrücken nach außen ergab eine tragbare Passform (und ich habe wirklich keine komplizierte Figur).

FAZIT:

Durch die ganzen Änderungen dann doch nicht wirklich einfach zu nähen, aber da ich meine Schnittmusterteile jetzt für mich angepasst habe, wäre ein zweites Peony-Kleid vermutlich halbwegs schnell gemacht. Zur Sicherheit aber mit einem stinknormalen Reißverschluss – nahtverdeckt wird sowieso völlig überbewertet! 🙂

xxx

Jedenfalls freue ich mich über mein Werk, das immerhin mein erstes richtiges Kleid war!

Liebe Grüße und Frohe Ostern in die Runde!

Bastelschaf

P.S.: Die Frühlingskleider der anderen Teilnehmer gibts HIER.

Und beim MMM zeig ichs jetzt auch noch 🙂

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

The pattern I used for this dress is Peony from Colette. The difficulty was indicated as „easy“ – well, I cannot really confirm that 😦 The instructions were easy enough to follow, but the pattern itself is somehow completely off!

For the test-dress I used size 8 which should have been the correct one, according to the size chart. Soon realized this was much to wide. Size 6 fit better, but still I had to do so many adjustments even though I have a pretty average shape: Make the sleeves slimmer, shift the darts at the waist towards the sides, and take away about two centimetres at both parts at the back.

The hardest part (though that is problably due to my inexperience) was putting the invisible zipper in – the fabric decided to create an ugly bulk just below the end of the zipper. Finally had to engage the service of a seamstress to get rid of the bulk 😦

But, all that said: I love the cut of the dress – it’s very elegant and sixties-like and comfortable to wear!

So, now that I have adjusted the pattern to my linking, I might just make another Peony :-)!

Kisses!

elegantes kleid anleitung

 

 

 

Advertisements

34 Gedanken zu „Mein Frühlingskleid vom Sew Along

  1. das sieht total toll aus und hat mega 60es Flair ♥ Ich verstehe deinen Unmut sehr gut, wenn ein Schnittmuster geholt wird um einfach nähen zu können und dann so viel gebastelt werden muss. Aber du hast es doch echt so schön hinbekommen. Für den Reißverschluss schicke ich dir ganz viel Geduld. Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Wow, das Kleid sieht toll aus und steht dir wirklich sehr gut!
    Und diese verflixten nahtverdeckten Reißverschlüsse … Ich nähe sie mit einem normalen Fuß ein, weil mein Spezialfuß überhaupt nicht funktioniert. Zuerst fixiere ich ihn mittig und nähe dann ganz nah an der Raupe. Aber es ist immer ein Zittern … 😉
    Den Schnitt habe ich auch noch bei mir liegen. Ich bin gespannt, ob ich auch so viel anpassen muss.
    Lg, Christiane

    Gefällt mir

  3. Hallo! Dein Kleid ist sehr elegant und steht dir ausgezeichnet gut!!!! Wirklich hübsch!!!! Da hat sich die Mühe und der Frust schlussendlich gelohnt, auch wenn der RV nicht ganz so ok für dich ist…
    Ich habe auch das erste mal einen nahtverdeckten Reißverschluss genäht und mir ist er gut gelungen. Ich nahm die Anleitung von Burda und habe meinen normalen RV-Fuß von meiner Pfaff-Maschine genommen. Der sieht im Gegenteil zu deinem RV-Fuß stinknormal aus… Naja…

    Ich wünsche dir trotzdem viel Freude mit deinem wundervollen Kleid!
    LG Stefi

    Gefällt mir

  4. Vielen Dank an alle für die guten Ratschläge und die Anteilnahme an meinem Beulenproblem! 🙂
    Zur Info: Hab es gerade mal einer Änderungsschneiderin gezeigt. Sie sagte, der (stretchige) Stoff sei beim Einnähen zu sehr in die Länge gedehnt worden. Könne sie aber beheben. *puh!*
    LG
    Bastelschaf

    Gefällt mir

  5. Dein Kleid sieht wirklich zauberhaft aus. Das gefällt mir sehr gut!
    Ich würde den Reißverschluss auch unten wieder etwas auftrennen und die Beule / das Reststück mit der Hand zunähen.
    Falls Du im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten hast, muss man den Stoff beim Einnähen des Reißverschlusses ganz schön einhalten, damit sich unterhalb keine Beule bildet. Ich habe mal so einen Satinrock 4x aufgetrennt. Ich mache bei schrägen Fadenverlauf erst eine Kräuselnaht und halte den Stoff leicht ein und hefte dann den Reißverschluss ein. Erst wenn alles gut fällt, wird richtig genäht.
    Manchmal hilft auch Bügeln, um den Stoff etwas einzuhalten. Da müsste die Beule aber noch etwas kleiner werden.
    Beste Grüße H.

    Gefällt mir

  6. Also von vorn schon mal so was von chic! Und die nahtverdeckten RV…ja, die habe so ihr Eigenleben. Entweder das klappt auf Anhieb, oder man beißt sich an ihnen die Zähne aus.
    Hast die Naht unterhalb des RV erst nach dem Einnähen des Selbigen geschlossen? Das soll man eigentlich so machen (ich vergesse das gern mal…)
    Ich bin- wen wundert’s- mir meinem Kleid kein Stück weiter gekommen, aber egal.
    Beim Knit Along der Frühlingsjacke bin ich immerhin auf einem guten Weg (wenn auch nicht fristgerecht).
    Und beim Wolkenpulli wird alles anders! ;o)
    Muss nur noch Wolle bestellen, die Anleitung ist schon herunter geladen.
    Was meinst du? Grau mit gelb oder mit altrosa?
    Ein schönes restliches Osterfest und liebe Grüße,
    BuxSen

    Gefällt mir

    • Hihi, ja hab ich erst hinterher gemacht. Also ich schätze, es liegt an einer Kombination aus RV etwas zu lang und Schnittteile (Überraschung) nicht ganz für mich passend…
      Zu deinem Kleid: also bei SO vielen Projekten ist es nicht schlimm wenn du etwas hinterher hängst. Hauptsache, DAS PASSIERT NICHR BEIM WOLKENPULLI!!!! 😉
      Wir sind da bislang immer noch nur vier Blogger +2 Nicht-Blogger. Stört uns das??
      Zu den Farben: Beide Kombis klingen gut, die mit Gelb vielleicht noch ein bisschen interessanter!
      Dann bis nächste Woche zum Start!
      Liebe Grüße 🙂
      Bastelschaf

      Gefällt mir

  7. Das Kleid ist toll! Ja das mit den Beulen unten am nahtverdecken Reissverschluss kenn ich leider auch 😦 und ich stimme dir zu, nahverdeckt wird wirklich überbewertet 🙂 Leider hab ich keine Lösung, bei mir hilft wenn das Glück.
    Genieß dein schönes Kleid, Farbe und Passform gefallen mir ausgesprochen gut.
    LG Karin

    Gefällt mir

  8. Das ist doch ein tolles Kleid geworden, die Farbe ist ein Hingucker! Und mit dem Nahtverdeckten: weiter üben, das kriegst du mit der Zeit schon hin. Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich endlich blind wusste, welches Teil wie aufgenäht werden soll. Wenn man sie mal kann, möchte man nie mehr einen anderen RV verwenden.
    LG und schöne Ostern
    Berry

    Gefällt mir

  9. Von vorne wirklich ein traumhaftes Kleid. Ich finde Colette- Schnitte sind bezüglich der Passform immer wieder ein Lotteriespiel. Ich hatte Modelle, die ohne Änderungen traumhaft saßen und andere bei denen ich mich gar nicht an die Anpassungen gemacht habe, weil die einfach furchtbar saßen. Das hast du richtig gut hinbekommen.
    So ein Plastikfüsschen hatte ich auch mal, die sind einfach Mist. Ich habe Stunden gebraucht es an der Nähmaschine anzubringen und die Reißverschlüsse ließen sich damit nicht mal annähernd gerade einnähen. Unsichtbar schön mal überhaupt nicht. Die „echten“ aus Metall sind ein Traum , da ist Reißverschluss einnähen nicht schwerer als eine Naht schließen.
    LG,
    Claudia

    Gefällt mir

    • Das tröstet mich ein bisschen, dass du auch so gemischte Erfahrungen mit Colette gemacht hast ;-). Das Nähfüßchen fand ich als Laie eigentlich okay, aber wer weiß, wie es mit einem besseren geworden wäre! ..
      LG

      Gefällt mir

  10. Das ist sehr schick und fast schon zu edel für einen Frühlingstag, aber der lässt sich ganz unterschiedlich verbringen. Und du hast föllig recht: Nahtverdeckte Reisverschlüsse werden überbewertet. Ich hätte mich niemals getraut so ein Kleid als Erstlingswerk zu nähen.

    Gefällt mir

  11. Hallo, das ist ein wunderbares Kleid und hat eine sehr schöne Farbe..fast himbeer! So einen Nähfuß hatte ich auch mal, ist inzwischen in der Tonne, kaufte mir einen anderen aus Metall. Die Anleitungen für solche speziellen Teile sind oft schwer verständlich. Eine Schneiderin am Moritzplatz vom Nähinstitut gab mir mal den Tip, den Reißverschluss erst mit einem normalen Füßchen einzunähen (neben der Kerbe nähen, wie beim normalen Reißverschluß, dann ist er quasi „fixiert“ und dann erst mit dem speziellen Fuß die Kerbe entlangnähen.
    Am besten mal probieren…meine ersten nahtverdeckten waren auch nicht perfekt.
    LG und traumhafte Ostern
    wünscht schurrmurr

    Gefällt mir

  12. Das ist ein TRAUMHAFTES Kleid. Das mit der Beule ist ärgerlich. Ist im Fadenlauf alles richtig? Hau mich nicht, aber hast du evtl den Stoff zum Reißverschluss hingezogen? Sieht nämlich nach zu viel Zug aus irgendwie… Hmmm
    Aber was solls. Der Rest ist ein Traum! im Zweifel Stola drüber?
    Das Kleid tät ich auch anziehen – sofort. (Nur verzichte ich nach deinem Bericht auf den Schnitt, kostet mich wohl zu viele Nerven 🙂 )

    Frohe Ostern und freu dich über dein tolles Kleid
    Janine

    Gefällt mir

    • Oh, danke, das ist lieb von dir!
      Also, der Fadenlauf sollte stimmen – mit dem Stoff zum Reißverschluss hinziehen bin ich nicht sicher 😉
      Die Stola müsste ich mir dann um die Hüften wickeln.. Hmm… Ich denk mal drüber nach, bzw. hoffe einfach, dass eine Fachkraft das Problem beseitigen kann.

      Dir auch frohe Ostern!

      Gefällt mir

Was meinst denn DU dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s